Während seiner Abenteuer spricht der Biotologe Yann mit den Tieren. Mal plaudert er nur mit ihnen, dann bittet er sie um Hilfe oder sie lachen zusammen. So erfährt er, welche Auswirkungen, die von uns verursachten Veränderungen auf ihr Leben haben, was sie lieben und was sie brauchen.

Der weise Wolf in Kanada weiht ihn in sein Geheimnis ein:

„Glaubst du, der Stein hier wächst noch?
Ich brauche Platz und schätze die Weite,
Wenn ich durch die tiefen Wälder streife.
Folge den Spuren, siehe die Kreise,
Die ich durch das Land ziehe, auf meiner Reise.

Kennst du die Zeit?
Gehen will ich, wohin ich mag,
Wann immer ich kann, egal welcher Tag.
Im Raum nicht begrenzt sein durch einen Zaun,
Im Einklang mit allen, mit Fischen und Baum.“

(Band 2, Abenteuer in Kanada, Der Biotologe Yann spricht mit dem Wolf
Gedicht von Moritz Gramming)